Was sind eigentlich Superfoods?

superfoods
Autor: Gordon Geib Wenn man sich mal so umschaut, ist es schon erstaunlich was heutzutage so... mehr

Autor: Gordon Geib

Wenn man sich mal so umschaut, ist es schon erstaunlich was heutzutage so alles als "Superfood" bezeichnet wird. Um euch unser Verständnis von "Superfoods" näher zu bringen, haben wir euch ein paar Beispiele aufgelistet und kurz erläutert was das Besondere dieses Produktes ist. Laut Wikipedia werden "Lebensmittel, insbesondere Obst und Gemüse, die aufgrund ihres Nährstoffgehaltes einen höheren gesundheitlichen Nutzen als andere Nahrungsmittel haben", als Superfood bezeichnet.

Im letzten Jahr wurden in der Ernährungsbranche vor allem die Vorteile von Superfoods wie Chia-Samen, Kohl und Quinoa diskutiert und erlebt. Da es dabei nicht immer um komplett neue oder misteriöse Lebensmittel geht, ist schon länger bekannt.

Vielleicht greifen auch deswegen immer mehr Menschen zu einer Vielzahl an Superfoods. Dabei sind alte Favoriten (die dunkle Schokolade) genauso beliebt wie einige neue "go-to" Lebensmittel.

Hier sind unsere Vermutungen, was ihr in diesem Jahr noch auf eurem Teller erwarten könnt:



Ancient Grains - Körner wie Amaranth, Kaniwa und Teff

Neben Quinoa gewinnen besonders Variationen wie Amaranth und Teff langsam mehr an Popularität. Eine zusätzliche Alternative ist zweifelsohne auch Kaniwa (bekannt als Baby-Quinoa). Wie Quinoa ist es glutenfrei, vegan und eine gute Quelle für Aminosäuren, und trotz der geringeren Größe, enthält es tatsächlich mehr Protein als Quinoa.

Hier findest du passende Produkte in unserem Shop.

Fermentiertes Gemüse (gerade für Veganer als Vitamin B12 Quelle)

"Dieses ist wohl der Top-Superfood Trend in 2015, weil es einen riesigen Nährstoff-Mix beinhaltet und unglaublich gut für die Gesundheit ist."

Vitamin B12

Uns überzeugt hieran ganz einfach ein positiver Nebeneffekt des Prozesses, nämlich dass die Milchsäurebakterien während der Fermentation Vitamin B12 bilden. So ist rohes Sauerkraut beispielsweise auch ein toller Vitamin B12 Lieferant. Entgegen der weit verbreiteten Meinung, können sich Vegetarier daher auch ohne Fleisch ausgezeichnet mit Vitamin B12 versorgen.

Während die Fermentation von Tee meistens auf Enzymreaktionen der Blattenzyme basiert, sind für die Fermentation von Sauerkraut, Miso, Natto oder Kefir verschiedene Mikroorganismen verantwortlich. Da sich diese Mikroorganismen in der Luft, auf dem Gemüse oder im Wasser befinden, kann man nahezu jedes Gemüse fermentieren und so ein probiotisches Lebensmittel herstellen.

Probiotika in Sauerkraut

Rohes, fermentiertes Sauerkraut enthält einerseits noch sehr viele Vitamine und Mineralstoffe und andererseits die wertvollen Milchsäurebakterien, die sich während dem Fermentieren schön vermehren konnten. Diese Milchsäurebakterien sind auch Bestandteil unserer Darmflora daher ist fermentiertes gemüse wie Sauerkraut ein tolles Probiotikum und kann uns dabei helfen unsere Darmflora aufzubauen.

Eine Anleitung, wie ihr Gemüse selber fermentiert, findet ihr in diesem Blogbeitrag

Wer jetzt allerdings glaubt, dass Sauerkraut aus dem Supermarkt viele Vitamine und Probiotika enthält, der wird leider enttäuscht. Herkömmliches Sauerkraut aus der Dose oder dem Glas wird nach der Fermentation meistens pasteurisiert (erhitzt), wodurch Vitamine und Probiotika zerstört werden. Leider kennen die meisten Menschen heutzutage nur noch gekochtes Sauerkraut, obwohl rohes Sauerkraut zum Beispiel mit etwas Leinöl mindestens genauso gut schmeckt. Rohes Sauerkraut kann man entweder selbst herstellen oder auf dem Markt kaufen.


Dunkle Schokolade

Wir erwarten nicht, dass die dunkle Schokolade die Bestenliste der Superfoods irgendwann verlassen wird- besonders nicht nachdem man in letzter Zeit so viel Gutes über sie gehört hat. Die positiven Eigenschaften sind endlos: Die Antioxidantien im Kakao unterstützen nachweislich die Herzgesundheit, bekämpfen Diabetes, schützen vor UV-Schädigungen und lindern sogar Stress. Außerdem hilft ein kleines Stück dunkler Schokolade nach dem Essen "Heißhungerattacken" vorzubeugen! ;-)

...besonders wenn sie so gute Inhaltstoffe haben, wie diese Nirwana Noir Bitterschokolade von Rapunzel

Schwarzer Reis

Aktuellen Zahlen nach hat schwarzer Reis ein Atioxidantien-Vorkommen (genauer: Anthocyanen), welches sechs mal höher ist als bei den herkömmlichen braunen oder weißes Variationen, und ähnelt damit dem Vorkommen von Antioxidantien in Blaubeeren. Anthocyanen, so vermutet man, haben einen positiven Effekt auf die Herzgesundheit.


Hochwertige, pflanzliche Fette und Öle

Ein Ernährungstrend ist eindeutig der Verzicht auf Diät-, Light- oder Halbfettprodukte und stattdessen der Versuch mehr "Voll"- wertige Lebensmittel zu verzehren. Mittlerweile realisieren die Leute die gemeinsamen Vorteile von vielen verschiedenen Ernährungsphilosophien wie dem Veganismus, Vegetarismus und auch Paleo.

Entscheidend ist neben der Menge auch immer das Verhältnis in welchem gesättigte-, einfach- und mehrfach ungesättigte Fettsäuren aufgenommen werden. Pflanzliche Fette und Öle haben von Natur aus oft ein gutes bis ideales Fettsäureverhältnis, warum sie eher positive Effekte auf die Gesundheit haben, wenn die Gesamtmenge nicht zu hoch ist.

In unserem Shop findest du zum Beispiel Kokosöl von Dr.Goerg und Raps-Kernöl mit Buttergeschmack

Ein kleiner Tippvon mir: Rapsöl mit Buttergeschmack! Rapsöl hat das ideale Verhältnis von den verschiedenen Fetten zueinander und ist höher erhitzbar als viele andere Fette (z.B. Olivenöl). Es eignet sich dementsprechend perfekt zum braten und backen!


Kokosnuss Mehl

Kokosnuss-Mehl hat Superfood-Status, da es ein Nährstoff-Schwergewicht ist. Gramm für Gramm, hat es verglichen mit anderen Mehlen das höchste Ballaststoff und Proteinvorkommen. Es hat einen wundervollen leichten Kokosnussgeschmack und was gibt es besseres als Pfannkuchen aus Kokosmehl! Hmmm... Das müsst ihr ausprobieren.


Hoffentlich habt ihr viele neue Eindrücke gesammelt und interessante Produkte gefunden!? Lasst uns wissen, was eure Superfoods Highlights sind!?

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Was sind eigentlich Superfoods?"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Anleitung: Gemüse selbst fermentieren
Gordon Geib, 09.10.2015 Wer von euch fermentiert sein Gemüse selber? Habt ihr es schon mal ausprobiert? Als kleinen Anreiz es zu wagen, findet ihr unten eine Art Anleitung, die euch die größten Zweifel nehmen...
 
Schließen

Melde dich jetzt für den Newsletter an

und verpasse keine Neuigkeit mehr!

Wir stellen Dir regelmäßig die neuesten Produkte aus der veganen Welt vor und informieren Dich über unsere Rabattaktionen.
Zusätzlich erhältst Du bei der Registrierung einen 5€ Gutschein für unseren Onlineshop und sparst so bei Deinem nächsten Einkauf!

* Der Gutschein ist nicht kombinierbar mit einer anderen Rabatt-Aktion und gilt nicht für Abo-, Geschenkboxen oder Versandkosten. Der Weiterverkauf und Umtausch der Aktions-Gutscheine ist nicht zulässig und nicht gültig. Die Veröffentlichung des Codes auf jeglichen Gutscheinseiten oder Portalen ist nicht erlaubt. Eine Barauszahlung des Rabatt-Codes ist ausgeschlossen. Pro Kunde kann der Gutschein einmal bis zum 01.01.2017 eingelöst werden und gilt für einen Mindestbestellwert von 20€.