Die lange Entstehungsphase der Adventskalender

Aus dem Tagebuch der Gründerin #10

Jetzt ist er tatsächlich gekommen, der Moment auf den ich und unser Team seit Monaten hinarbeiten: Wir haben unsere 4 Adventskalender gelauncht. Das Projekt, um das sich gefühlt das ganze Jahr ALLES dreht (zumindest bei mir). Es ist einer der größten Herausforderungen, doch insbesondere die Arbeit an dem Mindful Adventskalender, hat mich dieses Jahr enorm wachsen lassen.

Während ich in dieser stressigen und aufgewühlten Zeit in meinem kleinen Home Office Zimmer am Schreibtisch saß, intensiv an den Texten schrieb und die Worte nur so aus mir herausströmten, wurde mir bei nahezu jeder Achtsamkeitskarte ganz klar, wie ich meinen Mindset, meine Gedanken und Gefühle selbst steuern kann. Dass z.B. der Stress doch nur in meinem Kopf geschieht und der Kopf die Schaltzentrale meiner Gedanken ist, die ich selbst kontrollieren kann. Oder dass der Fokus auf die guten Dinge, statt auf die schlechten, wesentliche Auswirkungen auf mein Wohlbefinden hat.

 

Ich lag abends im Bett, mit einem vollen Kopf, der mich nicht schlafen ließ und dachte dann an die Themen, die ich tagsüber für den Kalender aufgearbeitet und niedergeschrieben hatte. Und es hat so viel in mir bewirkt und ich kam wieder ins Vertrauen.

All diese Themen, waren mir zwar schon lange bekannt, doch oft verliere ich sie aus den Augen.

Mit dem Schreiben der Mindful Karten habe ich mir in der herausfordernden Zeit quasi gezwungenermaßen all mein Wissen und meine Tools wieder vor Augen gehalten, mich intensiv damit beschäftigt und dadurch nicht nur einen wunderbaren Adventskalender kreiert, sondern auch an meiner persönlichen Weiterentwicklung gearbeitet und neue Kraft gefunden.

Ich freue mich jetzt schon, auf den nächsten Mindful Kalender!

 

Schau doch auch mal in unserem Blogbeitrag zum Mindful Adventskalender rein!

© 2021 Vegan Box GmbH