Rezepte | Herzhaftes | 40 Minuten Zubereitung

Chick‘p Nuggets

Ihr habt richtig gelesen! Unsere neuen Lieblingsnuggets heißen „Chick’p nuggets“ und sie sind der beste Beweis dafür, dass Nuggets kein Huhn brauchen, denn sie schmecken ganz wunderbar mit Kichererbsen. Außerdem sind sie die perfekte Alternative, falls du kein Tofu magst oder Soja nicht verträgst.

Für ca. 15 Nuggets:

  • 2 Tassen Kichererbsen (gekocht und getrocknet)
  • ½ Tasse Haferflocken
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Teelöffel Olivenöl
  • 1 Teelöffel Hefe
  • 1 Teelöffel Knoblauchpulver
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Paprikapulver
  • Schwarzer Pfeffer
  • 1 Teelöffel Sojasoße
  • ½ Teelöffel Dijon Senf
  • 1 Teelöffel Zitronensaft
  • 1 Teelöffel Wasser

 

Für die Kruste:

  • 1 Tasse Semmelbrösel
  • ½ Tasse Kichererbsenmehl
  • ½ Tasse Wasser

Brate die Zwiebel für 5-10 Minuten in Olivenöl an. Währenddessen kannst du die Haferflocken schon zu Mehl verarbeiten, z.B. mit einem Mörser.

Gib alle Zutaten in eine Küchenmaschine und mixe sie solange bis sie glatt aber nicht vollkommen püriert sind. Du kannst hierfür auch einen Kartoffelstampfer verwenden.

Forme nun die Nuggets und bereite zwei Schüsseln vor. Eine Schüssel mit den Semmelbröseln und die andere mit dem Kichererbsenmehl gemischt mit Wasser. Tauche nun die Nuggets in die Flüssigkeit und rolle sie in den Semmelbröseln.

Danach kommen die Nuggets für 15-20 Minuten in den Ofen bis sie goldbraun sind. Falls du zu viele gemacht hast, kannst du sie problemlos auch einfrieren bevor du sie backst. Die Nuggets werden sogar noch leckerer nachdem sie eingefroren sind. Also frier‘ sie am besten zuerst ein und backe sie dann direkt danach auf. So wird die Form stabiler.

Bei diesem Nuggetsrezept kann nichts schief gehen und sie sind auch perfekt für unterwegs als Snack zwischendurch.

Warum mit Kichererbsen?

Kichererbsen sind wahre Nähr- und Vitalstoffzauberer, denn bereits 165 g Kichererbsen versorgen zu

  • 70 % unseren Folsäurebedarf
  • 65 % unseren Kupferbedarf
  • 50% unseren Ballaststoffbedarf
  • 25% unseren Eisenbedarf
  • und zu 20 % unseren Zinkbedarf

Der hohe Ballaststoffgehalt hat außerdem positive Auswirkungen auf unsere Verdauung. Darüber hinaus wirken die Hülsenfrüchte noch antioxidativ und schützen unseren Kreislauf und unser Herz.

© 2020 Vegan Box GmbH