Inside

Honey? No, thanks!

Ist Honig vegan? Eine häufig gestellte Frage, wenn es um vegane Ernährung geht. Die Antwort ist allerdings einfach: Nein, Honig ist nicht vegan, denn er wird von Bienen produziert. Honigbienen sammeln Blütennektar, der dann in ihrem Magen weiterverarbeitet wird. Nach dieser Teilverdauung übergibt die Biene diese Honigvorstufe über oralem Wege an eine andere Biene weiter und der Prozess geht wieder von vorne los. Der Begriff „Bienenkotze“ für Hönig - vielleicht seid ihr auch schon einmal darüber gestolpert – kommt daher.

MEHR ERFAHREN

Lasst uns fermentieren!

Sauerkraut, Sauerteig, Bier, Wein, Kimchi oder Kombucha – Was haben alle gemeinsam? Sie sind durch Fermentierung haltbar gemacht worden! Selbst zu fermentieren ist einer der angesagtesten Trends zurzeit. Ihr kennt sicher jemanden, der seinen eigenen Sauerteig hat oder in letzter Zeit mal Kombucha selbst gemacht hat, oder? Wir wundern uns nicht, dass Fermentieren so beliebt ist, denn es kann jeder ganz einfach zuhause machen und es bereitet super viel Freude, den Fermentationsprozess zu beobachten und mit verschiedenen Gemüsesorten und Gewürzen dabei herum zu experimentieren!

MEHR ERFAHREN

Insights über unsere YOU & ME Paarbox

„Love is in the air, everywhere I look around“ – Juhu, Valentinstag steht vor der Tür und wir freuen uns schon riesig drauf. Warum? Uns gefällt der eigentliche Gedanke, der hinter diesem Tag steht: Sich bewusst Zeit für seine Beziehung nehmen, die Liebe zueinander wertschätzen und sich kleine Aufmerksamkeiten überlegen, um dem anderen ein Lächeln in’s Gesicht zu zaubern. Liebe ist das Schönste, was es auf der Welt gibt, und das sollten wir uns immer vor Augen halten und feiern.

MEHR ERFAHREN

Vegane Ernährung und Sport?

Ein weit verbreitetes Vorurteil ist, dass eine vegane Ernährung und Sport nicht zusammenpassen. Ihr habt es wahrscheinlich auch schon gehört, denn als Sportler*in braucht man doch so viele Proteine, die man doch nur ausreichend aus Fleisch, Milch und Eiern und Co. bekommt… Wir haben uns eingelesen uuund Überraschung, wir können Entwarnung geben! Eine vegane Ernährung und Sport sind eben keine Gegensätze, sondern können sich teilweise wunderbar ergänzen.

MEHR ERFAHREN

Try vegan!

Nach diesem eher turbulenten Jahr bist du sicher genauso gespannt wie wir, was das Jahr 2021 so bringen wird. Mit einem neuen Jahr, kommen auch jedes Jahr die guten Vorsätze dafür wieder: Sei es gesünder zu essen, mehr Sport zu treiben, mehr zu lesen, ein neues Hobby anzufangen usw. Die Liste an Beispielen ist schier endlos. Seit 2014 ist mit dem Veganuary eine wunderbare weitere Option dazu gekommen: Veganuary bedeutet, dass man vegan in das neue Jahr startet und sich den Januar über rein pflanzlich ernährt.

MEHR ERFAHREN

Nach Hause an Weihnachten

Jedes Jahr ist es doch das Schönste in der winterlichen Zeit nach Hause zu kommen zu seinen Eltern, seiner Familie, Freunden und Freundinnen und alten Bekannten. Man freut sich auf ein harmonisches, hoffentlich besinnliches Zusammensein, darauf Geschichten von früher zu erzählen und die ruhige, freie Zeit zu genießen. Vor allem das gute Essen darf dabei nicht fehlen! Es gibt unzählige traditionelle Gerichte zu Weihnachten: Von Kartoffelsalat mit Würstchen bis zur Weihnachtsgans mit Bratensoße. Auffällig ist aber leider, dass sich nichts davon so wirklich mit einer veganen Ernährung verträgt. Du kannst also ziemlich leer ausgehen, wenn man bei Oma, Tante, Onkel oder Eltern am Tisch sitzt und dankend ablehnen musst.

MEHR ERFAHREN

Stressfreie Vorweihnachtszeit

Hachja die Vorweihnachtszeit. Man stellt sie sich oft vor wie im Film: Plätzchen backen, Glühwein trinken, Geschenke besorgen und dabei einfach genießen, dass alles so schön weihnachtlich aussieht und es gefühlt immer irgendwo nach Lebkuchen, Orangen oder Zimt riecht. Und na klar, auch Weihnachtslieder und die passenden Filme dazu dürfen nicht fehlen. So sieht wohl die Wunschvorstellung von den meisten von uns aus, die wir versuchen Jahr für Jahr Realität werden zu lassen.

MEHR ERFAHREN

Ei-los glücklich

Gerade in der Vorweihnachtszeit wird viel gebacken. Vielleicht gibt es in eurer Familie auch Rezepte, die schon seit Generationen immer wieder im Dezember zum Besten gegeben werden. Mir fallen da z.B. direkt Vanille Kipferl und Spritzgebäck ein. Oft werden in klassischen Rezepten, aber Eier verwendet. Wenn man sich vegan ernährt, sind Eier natürlich nicht so gern gesehen. Es ist aber natürlich auch keine Option die Leckereien nicht mehr zu backen und die Eier einfach wegzulassen funktioniert in den meisten Fällen auch nicht so gut, weil sie als Bindemittel im Teig benötigt werden.

MEHR ERFAHREN

Foodwaste

Es ist eine unvorstellbare Wahrheit: Weltweit landen knapp ein Drittel der Lebensmittel im Müll. EIN DRITTEL! Und das, obwohl viele Lebensmittel davon noch genießbar gewesen wären oder verhindert hätte werden können, dass diese ungenießbar werden. Auch Deutschland stellt hierbei keine Ausnahme dar, denn wenn man die Zahlen von Food Waste in Deutschland in Relation setzt, bedeutet das Folgendes: Erst ab Anfang Mai eines Jahres werden Lebensmittel produziert, die auch tatsächlich gegessen bzw. verwertet werden.

MEHR ERFAHREN

Was steckt hinter den Bio-Siegeln?

Bio-Produkte bekommt man mittlerweile überall, ja sogar im Discounter! Da fällt einem natürlich sofort der große Preisunterschied im Vergleich zu Biomärkten auf. Aber der günstigere Preis im Discounter kommt nicht von ungefähr: Es gibt große Unterschiede in der Qualität und Herkunft der Produkte, die den Preis maßgeblich beeinflussen. Diese möchten wir für euch einmal genauer angehen und erklären, was es mit den unterschiedlichen Siegeln auf sich hat. Denn so viel sei gesagt: Bio ist nicht gleich Bio!

MEHR ERFAHREN
© 2021 Vegan Box GmbH