Rezept | Herzhaft | 30 Minuten Zubereitungszeit | 2,5 Stunden Ruhezeit

Sauerteigbrot

Neben dem Duft von frisch aufgebrühtem Café, lieben wir es mindestens genauso sehr, wenn die ganze Wohnung nach frisch gebackenem Brot duftet. Mmh allein dieser Duft bringt uns in gemütliche Sonntagsstimmung, egal, an welchem Wochentag. Wir haben euch in einem DIY schon gezeigt, wie ihr euren eigenen Sauerteig ansetzen könnt. Da darf das passende Brotrezept dazu natürlich nicht fehlen. Auf dem Osterfrühstückstisch macht sich das leckere Sauerteigbrot übrigens auch super!

Zutaten:

  • 500 g Sauerteigansatz
  • 500 g Weizenmehl oder eine Mischung aus Roggen- und Weizenmehl
  • 170 – 210ml Wasser
  • 18 g Salz
  • 15 g Frischhefe
  • 1 TL Olivenöl

Zubereitung:

  • Alle Zutaten in einer Rührschüssel vermengen und mit der Hand zu einem Teig kneten. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und für mindestens 10 Minuten kräftig weiterkneten.
  • Den Teig nun zu einem Ball formen, zurück in die Schüssel geben und diese abgedeckt 1-2h gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.
  • Den Teig wieder auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und erneut einen Ball formen, dabei immer einen Teil vom Teig in die Hand nehmen und nach unten ziehen, sodass unten eine Art Naht entsteht.
  • Den großen Ball auf ein Backblech legen und noch mal ca. 1h dort gehen lassen.
  • Den Backofen auf 250 Grad mindestens 30 Minuten lang vorheizen. Nun die Temperatur auf 230 Grad herunter drehen und das Brot in der Mitte vom Ofen für 35 Min backen.
  • Ofen öffnen, den wunderbaren Duft eures frisch gebackenen Sauerteigbrots einatmen und pur oder mit dem Aufstrich eurer Wahl genießen.

Sauerteig:

  • Ein paar Hintergrundinformationen zum Thema Sauerteig sowie eine Anleitung, mit der ihr euren eigenen Sauerteig ansetzen könnt, findet ihr hier.
© 2021 Vegan Box GmbH