Rezepte | RAW | 20 Minuten Zubereitung

Vegan Cream Cheese

Den klassische Brotaufstrich aus den USA kannst du dir mit diesem Rezept im Handumdrehen selbst zubereiten und das ganz ohne tierische Bestandteile!

Ein Glas Cream Cheese:

  • 1 Tasse Cashews (über Nacht eingeweicht)
  • 3/4 Tasse Wasser
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 Prise Zucker (oder eine alternative Süße)
  • veganes Joghurt-Ferment/Probiotisches Pulver
  • eine Hand voll italienische Kräuter (optional)

Die eingeweichten Cashewkerne abgießen und mit dem frischen Wasser in einen Mixer geben. Mit dem Salz und den Hefeflocken mixen bis es eine gleichmäßige Flüssigkeit ergibt. Nun in eine Schüssel füllen, das Ferment und etwas Zucker dazu geben und bei Bedarf mit italienischen Kräutern durchmischen.

Die Schüssel nun mit einem Geschirrtuch und einem Gummi drumherum abdecken und an einem dunklen Ort 6-8 Stunden sitzen lassen. Der Frischkäse kann nun bereits verwendet werden, man sollte ihn jedoch nun in ein Glas mit Deckel füllen, verschließen und in den Kühlschrank legen. Nach weiteren Stunden im Kühlschrank wird der Cream Cheese noch fester.

Fermentieren: Was steckt dahinter?

  • Der Begriff ist abgeleitet aus dem Lateinischen „fermentum“. Das bedeutet so viel wie „Gärung“.
  • Durch die besondere Art der Gärung können die verschiedensten Zutaten fermentiert, konserviert oder zu neuen Spezialitäten verarbeitet werden.
  • Zum Fermentieren von Lebensmitteln ist eine Starterkultur hilfreich. Zum Einsatz kommen dabei natürliche Mikroorganismen wie Bakterien oder Pilze.
  • hliewugjhbkjerböoiwleju
© 2020 Vegan Box GmbH