Rezept| Herzhaft| Zubereitung ca. 25min

Vegane Käsespätzle

Es gibt wohl kaum ein deutscheres Gericht als Spätzle. Das Original aus Bayern ist eine heißgeliebte Beilage, kann aber auch als Hauptspeise gegessen werden. Wir haben uns eine vegane Variante überlegt, die ganz ohne Eier auskommt und einfach himmlisch schmeckt. Mit eurer liebsten Käsealternative werden sie besonders herzhaft und cremig. Serviert die frischen Spätzle zum Beispiel mit Rotkohl und veganem Schnitzel – eine leckere Kombi, die einen von innen aufwärmt…

Zutaten für 2-3 Portionen:

  • 200g Nudel- oder Weizenmehl (Typ 405)
  • 200g ungesüßter Sojajoghurt
  • 2 Esslöffel Speisestärke
  • ca. 9 Esslöffel Wasser
  • Salz
  • eine Handvoll vegane Käsealternative

Zubereitung:

  • Alle Zutaten außer dem Käse und Salz vermischen.
  • Einen großen Topf mit Wasser und Salz zum Kochen bringen.
  • Auf einem Holzbrett einen Löffel Teig dünn ausrollen.
  • Mit einem angefeuchteten Messer in Spätzle-Form schneiden und direkt ins heiße Wasser werfen.
  • Sobald die Spätzle an die Oberfläche treten, in eine Schüssel mit kaltem Wasser schmeißen oder direkt in Öl anbraten.
  • Die Spätzle goldbraun anbraten, mit Salz und der Käsealternative abrunden und genießen. 🙂

Sojajoghurt

Es gibt mittlerweile ganz viele Alternativen zu Joghurt aus Kuhmilch. Die Variante aus Soja ist neben Kokos, Mandel, Hafer oder Cashew die am meisten verbreitete. Sojajoghurt ist sehr vielseitig einsetzbar, besonders wenn man den ungesüßten nimmt. Man kann leckere Dips wie Tzatziki oder Dressings zaubern, oder ihn als süßes Frühstück mit Granola und Früchten oder auf Pancakes genießen. Für die Süßeren unter uns gibt es auch Sojajoghurt mit Geschmack, klassischen Vanillejoghurt oder mit Früchten. Wie man sieht, ist die Auswahl groß und die Möglichkeiten endlos, probiert euch einfach durch und findet heraus, welche Sorte ihr am liebsten mögt.

© 2021 Vegan Box GmbH