Rezepte | Süßes | 30 Minuten Zubereitung | 1 Stunde Kühlzeit

Vegane Vanillekipferl

Backen ist doch eine der schönsten Beschäftigungen in der Vorweihnachtszeit. Man kann Teig naschen und die ganze Wohnung duftet nach frisch gebackenen Plätzchen. Vanillekipferl sind bei uns wahrscheinlich die beliebtesten Weihnachtsplätzchen überhaupt und wir verstehen, warum: Außen knackig und wenn man drauf beißt zerfallen sie nur so im Mund. Soooo lecker! Also schnappt euch eure Backsachen und probiert unser Rezept für vegane Vanillekipferl aus!

Zutaten für ca. 35 Stück:

  • 200g Hafermehl oder Dinkelmehl
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 70g Kokosblütenzucker oder brauner Zucker
  • 140g Cashew Butter oder Margarine
  • 45ml Pflanzenmilch
  • 1 TL Vanille Extrakt
  • eine Prise Salz
  • Birkenpuderzucker für das Topping

Zubereitung:

  • Heize den Ofen auf 180 Grad vor.
  • Verarbeite alle Zutaten bis auf den Puderzucker zu einem formbaren Teig.
  • Gib etwas mehr Mehl dazu, wenn er zu weich oder zu fest ist.
  • Forme den Teig in zwei dicke Würste und wickle sie in Alufolie oder Wachstücher.
  • Kühle den Teig mindestens 1h im Kühlschrank.
  • Schneide nun den Teig in Scheiben und forme daraus Halbmonde.
  • Backe die Kipferl ca. 10-15 Minuten und bestreue sie direkt mit dem Puderzucker.

Cashew Butter

  • Da Cashews etwas feiner als Erdnüsse sind, ist auch Cashew Butter etwas cremiger und buttriger.
  • Cashew Butter trumpft mit viel Protein und ungesättigten Fettsäuren und ist damit ein toller gesunder Energielieferant.
  • Cashew Butter ist außerdem eine gute Magnesiumquelle.
  • Die Nussbutter ist außerdem super vielseitig: Zum Backen oder Kochen oder pur aufs Brot (oder mit Marmelade oben drauf, yum!).
© 2021 Vegan Box GmbH