Rezepte | Süßes | 10 Minuten Zubereitung

Weißer Schokoladenpudding

Dieses Puddingrezept ist perfekt, wenn du auf der Suche nach einem Dessert bist, was im Nu zubereitet ist und gleichzeitig auch noch köstlich schmeckt. Dazu ist der Pudding gluten- und ölfrei. Aber wir müssen dich warnen, er macht süchtig!

Zutaten für 2 Portionen:

  • 300 ml Sojamilch (oder die Milchalternative deiner Wahl)
  • 70 Gramm vegane weiße Schokolade (gibt‘s z.B. im Unverpacktladen)
  • 1 Teelöffel Tapiokastärke (oder Maisstärke)

Zubereitung:

Vermische alle Zutaten in einer Pfanne oder in einem kleinen Topf. Bring die Masse unter ständigem Rühren zum Kochen und lass alles für 1 Minute kochen, während du weiterrührst. Nimm den Topf danach herunter vom Herd. Lass den Pudding auf Raumtemperatur abkühlen und stell ihn für mindestens 3-4 h in den Kühlschrank. Uuund genießen!

Natürlich funktioniert der Pudding auch wunderbar mit anderer Schokolade, wie z.B. dunkler Schokolade oder Salzkaramell. Auch Vanille passt super in‘s Rezept. Probier dich aus!

Tapiokastärke?

Tapioka wird aus der Maniokpflanze hergestellt und stammt ursprünglich aus Südamerika, vor allem aus Brasilien. Besonders praktisch ist, dass Tapiokastärke geschmacksneutral ist und daher für diverse Nachspeisen, Saucen, Tabletten usw. als Bindemittel funktioniert. Zusätzlich ist Tapioka vegan und glutenfrei.

Der ökologische Fußabdruck ist aufgrund der langen Transportwege allerdings nicht sehr gut. Mais- und Kartoffelstärke sind regionale und ebenfalls glutenfreie Alternativen, die du im gleichen Verhältnis verwenden kannst.

Tapioka enthält einerseits viele Kalorien und Kohlenhydrate, punktet aber andererseits mit 0 Gramm fett und damit, dass sie sehr leicht zu verdauen ist.

© 2020 Vegan Box GmbH